News Update

Guten Morgen!

 

 

Die OP hat heute ein richtig dickes Ding auf Lager. Unter der Überschrift "Diakonisches Werk stellt Hilfemanagement ein" wird berichtet, dass das DW Marburg-Biedenkopf die "Haushaltsnahen Dienste" einstellt. Ausführlich wird über die Folgen für die 23 (Teilzeit-)Beschäftigten und die Betreuten berichtet. Gegen die emotionale Betroffenheit hat eine noch so nachvollziehbare Darstellung der finanziellen Notwendigkeiten keine Chance.

 

 

Einen kreativen Online-Gottesdienst mit Tanz, Theater und Trinitatis hat die Evangelische Jugend Eder produziert. Kann man am 5. Juli ab 9 Uhr auf youtube anschauen. (Frankenberger Allgemeine)

 

 

In Korbach und Lichtenfels haben sieben Jugendliche das Kompetenztraing "Start up" für ehrenamtliche Jugendarbeiter abgeschlossen und hielten in einem Gottesdienst die Zertifikate (Weldeckische Landeszeitung)

 

 

Bei Sanierungsarbeiten in der Korbacher Nikolaikirche stießen die Arbeiter auf die Gruft der Fürsten von Pyrmont. Das Loch musste aber auf Anweisung gleich wieder geschlossen werden. Jetzt gibt es Kritik, auch an der Kirchengemeinde, warum es nicht möglich war, das besser zu untersuchen und zu dokumentieren. (Waldeckische Landeszeitung)

 

 

Das Verbot der Sonntagsarbeit in Brauereien bei den Herstellern von Getränken, Eis und dem Großhandel wird in allen Regionalzeitungen im Sprengel wiedergegeben.

 

 

Außerdem werden die hohen Austrittszahlen in der üblichen Bandbreite von "Gott lässt sich nicht spotten" bis "Wer braucht noch Kirche" in den Leserbriefen diskutiert.

 

 

 

Links:

 

Über einen schweren und langwierigen Fall von Missbrauch berichtet NTV:

 

https://www.n-tv.de/panorama/Pfarrer-missbraucht-Frau-zehn-Jahre-lang-article21887555.html

 

 

 

Der Missbrauchsbeauftragte der Bundregierung forder mehr Aufklärungsengagement von der Evangelischen Kirche:

 

https://www.evangelisch.de/inhalte/172130/02-07-2020/missbrauchsbeauftragter-kritisiert-evangelische-kirche

 

 

 

Die Autobahnkirche an der A7 bei Mellrichstadt wird von vielen Reisenden besucht. Schöner Bericht in der Main-Post:

 

https://www.mainpost.de/regional/rhoengrabfeld/autobahnkirche-a-71-hat-eine-enorme-anziehungskraft;art777,10465844

 

 

 

 

Herzliche Grüße

 

Kally Balzer

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0